Der Makler vergleicht, der Kunde spart..........

Basisinformationen

Allgemeine Hinweise zu allen Versicherungssparten:
 
Bitte beachten Sie nachstehende Hinweise, damit im Leistungsfall der volle Anspruch auf die Versicherungsleistung     nicht gefährdet wird:
 
Falls Sie uns mit der Vermittlung eines neuen Vertrages beauftragt haben, bitten wir Sie, einen außerhalb unserer Betreuung bestehenden Vorvertrag erst nach Annahme des neuen Vertrages (= Zugang des Versicherungssche ins) zu kündigen. Sollten Kündigungsfristen zu beachten sein, sprechen Sie uns bezüglich der weiteren Vorgehensweise an.
 
Besonders möchten wir auf die - Anzeige von gefahrerheblichen Umständen hinweisen. Gefahrerheblich sind insbesondere Umstände, nach denen der Versichererbeispielsweise in seinen Antragsformularen fragt.
 
Soweit Ihnen der Versicherungsschein direkt vom Ver sicherer zugeht, bitten wir diesen auf Korrektheit zu prüfen, insbesondere dahingehend, ob Abweichungen vom gestellten Antrag dokumentiert wurden. Gerne können Sie uns beauftragen, den Versicherungsschein auf Korrektheit zu prüfen.
 
Wir weisen darauf hin, dass der Versicherungsschutz erst nach Bezahlung des Erstbeitrages, frühestens zum beantragten Versicher ungsbeginn beginnt, soweit vom Versicherer keine vorläufige Deckung erteilt wurde.
Der Versicherungsschutz erlischt, wenn Folgebeiträge nicht innerhalb der in der Mahnung bestimmten Frist (i.d.R. 2 Wochen) entrichtet werden.
 
Bitte beachten Sie die jeweiligen vertraglichen Obliegenheiten. Eine Nichtbeachtung vertraglicher Obliegenheiten kann zu Leistungseinschränkungen und Leistungsfreiheit des Versicherers führen Obliegenheiten sind z.B.:
o die unverzügliche Meldung von Schadensfällen, welche eine Leistungspflicht des Versicherers begründen können,
o Maßnahmen zur Schadensvorbeugung und nach Eintritt des Schaden Maßnahmen zur Schadensminderung,
o die Anzeige von gefahrerhöhenden Umständen bei und nach Vertragsabschluss,
o weitere Obliegenheiten gemäß den jeweiligen Versicherungsbedingungen.
 
Bei einem Versichererwechsel (Umdeckungen) sind regelmäßig Vor- und Nachteile gegenüber dem bisherigen Vertragswerk gegeben. Eine vollständige Information über mögliche Vor- und Nachteile der einzelnen Bedingung
swerke kann im Hinblick auf deren Umfang nicht gegeben werden. Wir verweisen diesbezüglich direkt auf die
jeweiligen Vertragsbedingungen.
 
Bitte informieren Sie uns, wenn sich bei Ihnen Veränderungen ergeben, welche eine Anpassung der Versicherungsverträge erfordern oder erfordern könnten. Ebenso stehen wir Ihnen nach Aufforderung gerne zur Verfügung, wenn die bestehenden
Versicherungsverträge an geänderte Marktgegebenheiten angepasst werden sollen. Wesentliche Informationen können Sie dem Produktinformationsblatt des Versicherers entnehmen, sowie den allgemeinen spartenspezifischen Informationsunterlagen, welche Sie von dem Versicherer erhalten.
 
Allgemeine Hinweise zur Sachversicherung
 
Beachten Sie bitte in der Sachversicherung, dass ausschließlich die imVersicherungsvertrag beschriebenen Sachen an den vereinbarten Versicherungsorten versichert sind. Teilen Sie uns sich ergebende Änderungen hierzu unverzüglich mit,
damit entsprechender Versicherungsschutz besorgt werden kann.
Die versicherten Sachen sind - soweit keine All-Riskversicherung vereinbart wurde - ausschließlich gegen die genannten Gefahren versichert.
 
Prüfen Sie bitte, ob die gewählte Versicherungssumme ausreichend bemessen ist. Ist die Versicherungssumme erheblich niedriger als der Versicherungswert liegt eine Unterversicherung vor und der Versicherer kann im Leistungsfall die
Versicherungsleistung im Verhältnis Versicherungswert zu Versicherungssumme kürzen. Dies gilt nicht, soweit ein Unterversicherungsverzicht vereinbart ist oder für Versicherungssummen auf Erstes Risiko. Die Entschädigung ist hierbei üblicherweise auf die Versicherungssumme begrenzt.
 
Informieren Sie uns, wenn die Versicherungssumme  angepasst werden muss, weil sich beispielsweise durch Neuerwerb
der Versicherungswert erhöht hat.
 
Prüfen Sie mindestens einmal jährlich, ob die Versicherungssumme noch ausreichend bemessen ist.
Beachten Sie bitte gesetzliche und/oder behördliche Vorschriften, insbesondere in der gewerblichen Feuerversicherung die gesetzlich vorgeschriebene Überprüfung der elektrischen Anlagen sowie die Einhaltung der Vorschriften zur Brandverhütung (z.B. Ausstattung mit Feuerlöschern, Einhaltung von Rauch verboten).
 
Zeigen Sie einen Leerstand oder eine Nutzungsänderung unverzüglich an.
Sorgen Sie dafür, dass vertraglich vereinbarte Einbruchdiebstahlsicherungen angewandt werden und funktionstüchtig sind.
In der gewerblichen Leitungswasserversicherung gilt für Vorräte, welche in Räumen unter Erdgleiche gelagert werden, regelmäßig eine Lagerhöhe von mind. 20 cm. Beachten Sie weitere Obliegenheiten gemäß den jeweiligen Versicherungsbedingungen.